Wo Sitzen zum Standard gehört, wird es Zeit, die Regeln zu ändern

Was passiert da im Büro und das seit Jahrzehnten?

Ich lade Sie ein, mit mir einen Perspektivwechsel zu wagen, sich das Problem im modernen Büro aus der Sicht eines Praktikers anzuschauen. Kurz und radikal möchte ich Ihnen meine Erfahrung aus tausenden Teststellungen von Bürostühlen und ebenso vielen Nutzerreaktionen aufzeigen.

Wo Sitzen zum Standard gehört, wird es Zeit, die Regeln zu ändern

Der Mensch, ein Lauf- und Bewegungstier, kompromisslos konstruiert auf Bewegung hin, wird im Büro in einen Roll(en)stuhl gesetzt und umfassend gestützt. Und das, obwohl zum Beispiel die Muskulatur nur eines kann: Anspannen - Entspannen, Beugen - Strecken. Im Sekundentakt. Alle Körperteile und Funktionen – Gelenke, Sehnen, Bänder, Kreislauf, Muskulatur und Stressabbau – sind auf Bewegung hin ausgelegt. Nicht auf den „richtigen“ Winkel kommt es an, nicht auf die richtige Höhe oder Körperhaltung. Kein Mensch hat vor 10000 Jahren beim Wildschwein jagen und Schwammerl suchen auf die richtige Körperhaltung geachtet. Schlicht – weil es sie einfach nicht gibt. Lesen Sie hier meinen kompletten Artikel aus dem Magazin RÜCKEN Ausgabe 1/2015