Ergonomie am Arbeitsplatz heißt heute: Bewegung im Büro

Ein ergonomischer Bürostuhl ist eine Investition in Ihre Gesundheit

Ergonomie am Arbeitsplatz hat das Ziel, den Arbeitsplatz so zu gestalten, dass der dort Arbeitende gesund bleibt (Gesundheitsschutz), dass Krankheiten vorgebeugt wird (Prävention) und dass die volle Leistungsfähigkeit ermöglicht wird. Wer also einen Arbeitsplatz ergonomisch einrichten will, muss sich über die Voraussetzungen im Klaren sein, die der Mensch braucht, um gesund zu bleiben. Arbeitsplatzergonomie betrachtet dabei jedes Detail einzeln und im Zusammenspiel: Licht, Lärm, Abstände, Haltungen und – neu ins Blickfeld genommen – auch das Bewegungsverhalten bzw. die Bewegungsmöglichkeiten, die der Arbeitsplatz bietet.

Hierbei kommt dem Schreibtischstuhl eine zentrale Rolle zu. Denn ein ergonomisch wertvoller Bürostuhl ermöglicht heute dynamisches Sitzen, das heißt: viel Bewegung und damit vielfältige Haltungswechsel, die Körper und Geist aktiv halten, Rückenproblemen entgegen wirken und Konzentration und Aufmerksamkeit, also die Leistungsfähigkeit, fördern.

Natürliches Verhalten als Vorbild für Arbeitsplatzergonomie

Wer sich bei der Gestaltung eines ergonomischen Arbeitsplatzes die Natur des Menschen und seine Entwicklungsgeschichte vor Augen führt, findet leicht die richtigen Kriterien für sein Handeln, das sich konsequent an der Förderung von Bewegung orientieren sollte. Denn: Der Mensch ist ein „Bewegungstier“. Wollte er in Urzeiten essen – musste er vorher jagen oder sammeln. Begegnete er wilden Tieren, musste er um sein Leben rennen. Am Leben bleiben, war mit viel Bewegung verbunden. Deshalb ist das ganze System Mensch auf Bewegung ausgelegt: Muskeln und Herz bleiben leistungsfähig, wenn sie regelmäßig „arbeiten“ müssen, auch der gesamte Stoffwechsel funktioniert besser, wenn er „in Schwung“ gehalten wird. Vom Gehirn ganz zu schweigen, das ab- oder runterschaltet, wenn der Körper zur Ruhe kommt.

Unser Körper ist heute weitgehend identisch mit dem des Steinzeitmenschen. Doch die Lebensbedingungen sind komplett verändert. Wir müssen uns kaum noch bewegen, um essen zu können oder in Sicherheit zu sein. Bequemlichkeit umgibt uns – doch besser geht es uns dadurch nicht automatisch. Ganz im Gegenteil. Zivilisationskrankheiten zeigen: Der Mangel an Bewegung macht den Menschen krank. Zahlreiche aktuelle Studien belegen das.

Moderne Arbeitsplatzgestaltung weiß: Der Mensch braucht „Auslauf“ – auch im Büro.

Mangel an Bewegung macht krank. Kranke Arbeitnehmer sind weniger leistungsfähig als gesunde. Oder sie fehlen und verursachen dadurch Ausfallkosten und Umorganisationen. Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung hat das Ziel, den Menschen gesund und damit leistungsfähig zu halten. Das ist echte Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsschutz - eine eindeutige win-win-Situation mit Vorteilen für beide Seiten.

Arbeitsplatzergonomie als Voraussetzung für gute Leistung muss heute die Erkenntnisse der Zeit umsetzen. Das heißt: Wer seinem Mitarbeiter einen ergonomischen Arbeitsplatz einrichtet, muss nicht mehr nur dafür sorgen, dass bestimmte Abstände zwischen Augen und Bildschirm und zwischen Schreibtisch und Schreibtischstuhl stimmen - zeitgemäße Ergonomie bietet dem Arbeitnehmer möglichst vielfältige Bewegungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz.

Im Zentrum eines ergonomischen Arbeitsplatzes steht ein ergonomischer Bürostuhl

Der Mensch muss sich viel bewegen, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Im Fokus der Erkenntnis steht dabei: Es geht um die ständige Bewegung. Entgangene Bewegung kann nicht nachgeholt werden. Sport am Feierabend kann also nicht acht Stunden Stillsitzen ausgleichen. Es geht um die automatische, intuitive, spontane, hochkomplexe und über den ganzen Tag verteilte Bewegung.

Deshalb gewinnen ergonomische Bürostühle zunehmend an Bedeutung. Denn in den Büros von heute wird immer noch vielfach bis zu ca. 80 Prozent der Arbeitszeit gesessen. Im Sitzen geht also die Bewegung verloren. Deshalb muss sie ins Sitzen zurückgebracht werden. Der dynamische Bürostuhl steht im Zentrum eines ergonomischen Arbeitsplatzes. Ergonomisch sitzen heißt heute: dynamisch sitzen, also mit Bewegung. Und zwar mit möglichst viel Bewegung. Und dazu noch: mit möglichst viel natürlicher Bewegung.

Ihr persönlicher Ansprechpartner - Herr Paetzelt

Bernd Paetzelt, Experte für dynamisches Sitzen in Bewegung mit ergonomischen Bürostühlen bietet exklusive Vorteile bei Beratung, Tests und Lieferkonditionen.

Sich wohl fühlen im Büro – das geht!

Probieren Sie’s aus:

  • Ohne Zeitaufwand – wir liefern direkt an den gewünschten Arbeitsplatz!
  • Ohne Risiko – Sie können Ihren ergonomischen Bürostuhl 4 Wochen kostenlos testen und haben nach dem Kauf eine 3-monatige Rückgabegarantie.
  • Mit allen Chancen für besseres, dynamisches Sitzen, mehr Lebensqualität und mehr Spaß am Arbeitsplatz. Machen Sie Ihre ganz individuellen Erfahrungen und lassen Sie Ihren Körper entscheiden!
  • Anruf unter +49 (0)8621 - 64 73 73 oder E-Mail genügt!